Marina Pugacheva – Sängerin

Marina Pugacheva - Sängerin bei ScaramoucheLiebe Leute, seid herzlich gegrüßt!

Hier kommen ein Paar Worte zur erstgeborenen der drei Scaramouche-Stimmen: Marina Pugacheva.

Und auch wenn wir bei Scaramouche sehr multilingual sind, werde ich hier mal versuchen, bei einer Sprache zu bleiben, und zwar bei der zuletzt gelernten.
Ich bin nämlich, wie mein Name schon verrät, nicht von hier. Meine sonnige Heimat liegt einige Tausend Kilometer entfernt in Taschkent, der Hauptstadt Uzbekistans. Die wunderschöne „Stadt aus Stein“ war mein Zuhause bis zum fünfzehnten Lebensjahr und meine musikalische Erziehung begann dort mit sechs Jahren, als man mich damals in eine Musikschule brachte. Sieben bunte Jahre später hatte ich mein Diplom in den Händen, das mir einige gut benotete Fähigkeiten im Klavierspielen und Chorgesang bescheinigte. Ein Musikkonservatorium wäre naheliegend gewesen, aber etwas hat mir gefehlt. Also fing ich mit dreizehn Jahren an, Ballett zu tanzen. Das gefiel mir so gut, dass daraus später (nach dem Umzug nach Deutschland und einigen konfusen Orientierungsjahren) sogar ein Berufswunsch wurde. So kam ich in den Genuss einer modernen Bühnentanzausbildung an der „Etage“ und bei „Danceworks“ in Berlin.

Doch der Drang, mit meinem Körper Musik zu machen, hat nie nachgelassen. Ich musste singen. Und so traf ich einige Zeit später bei einer fröhlich-ausgelassenen Jamsession auf Christian, unseren einmaligen Komponisten. Seine Musik hat mich sehr berührt und inspiriert! Sie ist so facettenreich wie die menschliche Psyche und lässt künstlerisch keine Wünsche offen. Und seit das Projekt um zwei weitere wunderschöne Frauenstimmen gewachsen ist, wurde es für mich zu einem wahren Schatz. Und wahre Schätze muss man mit allen teilen.

Machen wir liebend gern: Willkommen bei Scaramouche!